Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich

Fasnacht Imst - Schemenlaufen

Antragsteller: Die Gemeinschaft der Imster Fasnachtler, Obmann Uli Gstrein, Mag. Manfred Thurner
Bundesland: Tirol
Bereich: Gesellschaftliche Praktiken, Rituale und Feste
Aufnahmejahr: 2010

Schemenlaufen wird in Imst im Tiroler Oberland ein Umzug zur Fasnachtszeit mit 26 unterschiedlichen Maskentypen genannt. Dieses Ereignis findet alle vier Jahre statt.

Es blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und wird bis zum heutigen Tag mit ungebrochener Begeisterung zelebriert. Im Jahr 2009 wurden rund 870 aktive TeilnehmerInnen gezählt. Allein diese Zahl zeigt, wie tief der Brauch in der Bevölkerung verankert ist.

Die Fasnacht in Imst zählt zu den größten ihrer Art und prägt die Stadt und ihre BewohnerInnen. Sowohl die ausschließlich aus Holz geschnitzten Masken als auch die unterschiedlichen Kostüme sind teils historisch, teils neu gefertigt. Das Wissen um die Herstellung der Masken wird von Generation zu Generation weitergegeben.

Links


Zurück